Bibliothek

Ziel dieser Bibliothek ist es, Materialien zu sammeln und zur Verfügung stellen, die gesellschaftliche Störungen und Zusammenbrüche aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten. KLIMAKOLLAPS.ORG betont ausdrücklich, keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten zu haben und distanziert sich ausdrücklich von diskriminierenden, rassistischen und menschenverachtenden Positionen. Wir sind bemüht die Sammlung fortlaufend zu ergänzen und freuen uns über Hinweise auf fehlende Titel.




The tragedy of climate change science
Der Vertrag zwischen Wissenschaft und Gesellschaft ist gebrochen. Die Autor*innen fordern ein Moratorium für die Forschung zum Klimawandel, bis die Regierungen bereit sind, ihrer Verantwortung in gutem Glauben nachzukommen und dringend koordinierte Maßnahmen von lokaler bis globaler Ebene zu mobilisieren.
Autor/Hrsg.: Glavovic, Bruce C
The Trap of Climate Optimism
Dan Sherrells "Warmth: Coming of Age at the End of Our World" zeigt uns einen neuen Weg, die Geschichte darüber zu erzählen, wie wir eine Zukunft der Katastrophe bewältigen und überleben können.
Autor/Hrsg.: Aaron Bady, Dan Sherrell
The Uninhabitable Earth (Artikel)
Hungersnot, Wirtschaftskollaps, eine Sonne, die uns kocht: Was der Klimawandel anrichten könnte – früher als man denkt.
Autor/Hrsg.: David Wallace-Wells
The Walking Dead
The Walking Dead ist eine US-amerikanische Fernsehserie von Frank Darabont.
Autor/Hrsg.: Frank Darabont
The World to Come
Die regierenden Oligarchen werden sich wie in allen gescheiterten Staaten in befestigte Lager zurückziehen, von denen viele bereits vorbereitet sind, wo sie Zugang zu Grundversorgung, Gesundheitsversorgung, Bildung, Wasser, Strom und Sicherheit haben, der der breiten Bevölkerung weitgehend verwehrt bleibt.
Autor/Hrsg.: Chris Hedges
There's No Tomorrow (deutsche Übersetzung)
There's No Tomorrow ist ein halbstündiger animierter Dokumentarfilm über die Erschöpfung von Ressourcen, Energie und die Unmöglichkeit von unendlichem Wachstum auf einem endlichen Planeten.
Autor/Hrsg.: Unbekannt
THINKING CATASTROPHIC THOUGHTS: A TRAUMATIZED SENSIBILITY ON A HOTTER PLANET
Während Katastrophen in psychoanalytischen Traditionen traditionell pathologisiert wurden, schlage ich in diesem Artikel vor, dass die katastrophalen Realitäten des Klimawandels uns alle dazu auffordern, Katastrophendenken zu kultivieren. Unsere neue klimatische Normalität verlangt von uns nicht nur neue Konzepte und Sprache, sondern auch eine neue Art des Denkens, aufbauend auf Wilfred Bions Ideen, dass Denken bedeutet, die Fähigkeit unseres Geistes zu nutzen, um mit inneren und äußeren Realitäten in Kontakt zu sein. Ich schlage vor, dass Menschen manchmal in der Lage sind, aus ihren Traumaerfahrungen auf eine Weise zu lernen, die die kulturell vorherrschende An-Umwelt-Orientierung stört, das heißt eine Orientierung, die die mehr-als-menschliche Umwelt ausklammert. Stattdessen entwickeln sie die Fähigkeit, katastrophal über die übermenschliche Umwelt nachzudenken und für sie durchlässig zu sein.
Autor/Hrsg.: Kassouf, Susan
Three Decades of Climate Mitigation: Why Haven't We Bent the Global Emissions Curve?
Jährliche Überprüfung von Umwelt und Ressourcen
Autor/Hrsg.: Isak Stoddard, Kevin Anderson, Stuart Capstick, Wim Carton, Joanna Depledge, Keri Facer, Clair Gough, Frederic Hache, Claire Hoolohan, Martin Hultman, Niclas Hällström, Sivan Kartha, Sonja Klinsky, Magdalena Kuchler, Eva Lövbrand, Naghmeh Nasiritousi, Pet