Bibliothek

Ziel dieser Bibliothek ist es, Materialien zu sammeln und zur Verfügung stellen, die gesellschaftliche Störungen und Zusammenbrüche aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten. KLIMAKOLLAPS.ORG betont ausdrücklich, keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten zu haben und distanziert sich ausdrücklich von diskriminierenden, rassistischen und menschenverachtenden Positionen. Wir sind bemüht die Sammlung fortlaufend zu ergänzen und freuen uns über Hinweise auf fehlende Titel.




un-Denial - unmasking denial: creator and destroyer
Diese Webseite setzt sich kritisch mit der Ajit Varkis Mind Over Reality Transition (MORT) -Theorie von Ajit Varkis auseinander.
Autor/Hrsg.: Rob Mielcarski
Under a Green Sky: Global Warming, the Mass Extinctions of the Past, and What They Can Tell Us About Our Future
More than 200 million years ago, a cataclysmic event known as the Permian extinction destroyed more than 90 percent of all species and nearly 97 percent of all living things. Its origins have long been a puzzle for paleontologists. During the 1990s and the early part of this century, a great battle was fought between those who thought that death had come from above and those who thought something more complicated was at work.
Autor/Hrsg.: Peter D. Ward
Unsere Natur stirbt
Die „Biokalypse“ im Anmarsch - Michael Schrödl prognostiziert die globale biologische Krise und das Ende der Zivilisation für spätestens 2050 – aufgrund des gigantischen Artensterbens infolge industrieller Landwirtschaft und das Klimawandels.
Autor/Hrsg.: Michael Schrödl
Update to Limits to Growth: Comparing the World3 Model with Empirical Data
Eine Datenaktualisierung der Limits to Growth (LtG) ergab, dass der globalen gesellschaftlichen Zusammenbruch bereits 10 Jahre früher, also 2040 stattfinden könnte.
Autor/Hrsg.: Gaya Herrington
US-Geheimdienste – Klimakrise ist Gefahr für nationale Sicherheit
Man muss mit geopolitischen Spannungen rechnen und zunehmender »Instabilität«: Erstmals warnen US-Geheimdienste vor den Risiken der globalen Klimakrise.
Autor/Hrsg.: oka/AFP
Usable climate science is adaptation science
Der Autor argumentiert, dass in der gegenwärtigen historischen Situation die einzige wirklich brauchbare Klimawissenschaft diejenige ist, die auf Anpassung ausgerichtet ist, weil die gegenwärtige Politik so weit von dem entfernt ist, was nötig wäre, um einen gefährlichen Klimawandel abzuwenden, dass die wissenschaftliche Ungewissheit kein begrenzender Faktor für die Abschwächung ist. Der Autor geht der Frage nach, welche Auswirkungen dies auf die Klimawissenschaft und die Klimawissenschaftler haben könnte.
Autor/Hrsg.: Adam H. Sobel
Voices of Immersion
Eine Gruppe von Aktivisten, Künstlern, Denkern und Praktikern versammelte sich wenige Tage vor dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie zu einer internationalen Immersion in Russland. Abseits der Zivilisation, im nördlichen Dorf Bereznik, versuchten sie, sich den Herausforderungen der heutigen Zeit zu stellen und eine trügerische Hoffnung zurückzulassen, um Wege zur Anpassung an die neue Realität zu finden.
Autor/Hrsg.: Grigory Chernenkov, Maxim Vlasov, Tatevik Gukasyan
Vom Nutzen und Nachteil der Schwarzmalerei - „Sagen Sie doch mal was Positives!“
„Erzähl mir etwas Neues!“ lautet das Motto beim digitalen Kölner Kongress 2022, auf dem die Literaturwissenschaftlerin Eva Horn sich dem Nutzen und Nachteil düsterer Prognosen widmet.
Autor/Hrsg.: Eva Horn